Dampfbad Selbstbau

Sie möchten ein Dampfbad selber bauen? Dampfbad Selbstbau wird immer belieber und mit dem richtigen Zubehör ist es einfach ein Dampfbad selber zu bauen!

Dampfbad selbst bauen - Baue Sie selber ihre private Dampfbad Oase

Bauhinweise - Dampfbad Selbstbau:

Was man beim Dampfbad Selbstbau beachten sollte: 

Wärmequelle
Die Dampfbad-Kabine wird durch den Dampfgenerator erwärmt und darf keine andere Wärmequelle haben. Die Temperatur im Vorraum darf 35 ° nicht übersteigen. Die normale Badetemperatur beträgt ca. 45 °C bei einer Luftfeuchtigkeit von 100 %. Der Dampfgenerator erzeugt nur Dampf, solange die Temperatur in der Kabine niedriger als die am Kontrollgerät eingestellte Temperatur ist. Die Dampfproduktion bleibt daher aus, wenn die Kabine ganz oder teilweise durch andere Wärmequellen beheizt wird.

Lüftung
In Dampfbädern, die für den Privatgebrauch installiert bzw. nur für kürzere Zeit benutzt werden, ist in der Regel keine Belüftung erforderlich. Dampfbäder, die jeweils zwei Stunden oder länger in Betrieb bleiben, müssen jedoch aus Hygiene- und Funktionsgründen eine mechanische Abluftvorrichtung haben. Diese soll einen Luftaustausch von 10–20 m³ pro Person und Stunde bewirken. Ohne diesen Luftaustausch sind die Wärmeverluste der Kabine so gering, dass bei Dauerbetrieb die Dampferzeugung beeinträchtigt wird.

Werkstoffe und Gestaltung
Die Werkstoffe eines Dampfbads müssen hohen Temperaturen und hoher Feuchtigkeit Stand halten. Der Boden muss rutschfest und mit einem Bodenablauf versehen sein. Die Decke muss geneigt oder gewölbt sein, damit kein Kondenswasser auf die Badegäste herabtropft. Am besten Sie kaufen eine vorgefertigte Tylö Elysée /Excellent Dampfbad-Kabine, eine Tylette Centre Dampfdusche oder eine Tylö Dampfdusche Felicity. Für den privaten Gebrauch empfiehlt es sich, eine Dusche in der Dampfbad- Kabine zu installieren.
Die Beleuchtung soll mit einer Spannung von 12 oder 24 V gespeist werden und ist im Lieferumfang von Tylö Elysée Dampfbad- Kabinen, Dampfdusche Tylette Centre und Tylö Felicity enthalten.

Dampfgenerator
Tylö-Dampfgeneratoren sind an Wasserversorgung, Abwasser und Stromversorgung anzuschließen. In Gegenden mit hartem Wasser (über 5 ° dH) sollte eine Wasserenthärtungsanlage an die Zuwasserleitung des Dampfgenerators angeschlossen werden. Dieses ist besonders wichtig, wenn das Dampfbad für den Dauerbetrieb vorgesehen ist.
Der Dampfgenerator lässt sich bis zu 15 m vom Dampfbad entfernt installieren, z.B. in einem belüfteten Schrank oder einem äußeren Geräteraum oberhalb, unterhalb oder auf derselben Ebene wie die Dampfbad- Kabine. Der Dampf strömt durch ein mit Kunststoff isoliertes Kupferrohr (Innendurchmesser min. 12 mm) in die Dampfbadkabine. Das Rohr darf keine engen Biegungen aufweisen und muss so verlegt werden, dass sich kein Wasser darin ansammeln kann.
Die Kapazität des Dampfgenerators ist der Größe, Bauart und einer eventuellen Lüftung der Dampfbad-Kabine anzupassen

Grundprinzip für die Montage einer Tylö Dampfbad-Kabine

  • Die Kabine wird auf Fliesen- oder Marmorböden oder auf vollverschweißte Kunststoffbeläge gestellt. Der Boden muss zum Abfluss hin abfallen, der möglichst in der Kabinenmitte liegen sollte.
  • Die freitragende Konstruktion benötigt keine zusätzlichen Stützwände. Die Kabine lässt sich freistehend oder an vorhandenen Wänden oder Nischen aufstellen.
  • Wand- und Deckensektionen werden mit Spezialsilikon zusammengefügt, das sowohl als Kleber als auch als Dichtung dient. Die Sektionen werden danach zu einer stabilen und dichten Konstruktion zusammengeschraubt, die durch kräftige Riegel gestützt wird.
  • Das Abluftventil in der Decke (darf nicht über einem Sitzplatz liegen) wird an einen Abluftkanal angeschlossen, der die Luft ins Freie leitet. Hierzu können vorhandene Kanäle verwendet werden.
  • Beim Bau einer Dampfbad-Kabine für den Privatgebrauch bietet sich die Installation einer Dusche an.
  • Der Dampfgenerator lässt sich beispielsweise in einem gut belüfteten Schrank aufstellen.
  • Die Dampfdüse sollte am besten unter einem Sitz, 5 bis 40 cm über dem Fußboden liegen. Dampfdüse parallel zum Fußboden ausrichten. Der Dampf soll möglichst weit (mindestens 70 cm) ungehindert ausströmen können, ohne auf einen Gegenstand zu treffen.

Beispiel für den Dampfbad Selbstbau

Dampfbad Selbstbau Beispiel

Dampfbad selber bauen

Dampfbad Selbstbau Sortiment von Tylö

Die Dampfgeneratoren verfügen serienmäßig über Finessen wie Fernsteuerung, Vorprogrammierung, energiesparende Standby-Funktion und automatisches Sauberspülen nach abgeschlossenem Dampfbad. Die Zuverlässigkeit, schon immer ein besonderes Tylö-Merkmal, zeichnet auch diese Produkte aus. Die Dampfgeneratoren und die zugehörigen Kontrollgeräte sind ganz einfach kleine Meisterwerke in Technik und Funktion.

Dampfgenerator - Tylö VB
 


 

Tylö VB – für kleinere und mittelgroße Dampfbadkabinen für den privaten Bereich.

– für kleine und mittelgroße Dampfbäder im privaten Bereich. VB ist ein automatisch nachfüllendes Gerät (2,5 Bar Mindestdruck) und benötigt stationären Wasser-, Kanal- und Stromanschluss. VB zeichnet sich durch extrem kurze Aufheizdauer aus. 2,2kW bei 220V. Wandmontage.

Abmessungen:
L 625 x T 125 x H 405 mm

 

Tylö VB 2/4 Dampfgenerator 

Mindest-/Höchstvolumen Leichtwand (Glas etc.) 2,5–5,5 m3, schwere Wand (Fliesen etc.) 1,5–3,3 m3.

   

Dampfgenerator - Tylö VA 

Dampfgenerator VA Tylö

 

Tylö VA – kräftiger Dampfgenerator mit vollautomatischer Funktion; die beste Wahl für größere Dampfbadkabinen und öffentliche Anlagen.

Anschluss an Strom und Wasser. Montage des Dampfgenerators max. 15 m von der Dampfbadkabine entfernt, z.B. in einem gut belüfteten Schrank oder Geräteraum oberhalb, unterhalb oder auf gleicher Ebene mit der Dampfbadkabine.

Sämtliche Teile und Werkstoffe des VA zeichnen sich durch höchste Qualität aus: Heizelemente aus säurebeständigem Edelstahl, kalkabstoßende, selbstreinigende Elektroden und Wasserbehälter aus Edelstahl. Entleerung und Reinigung des Wasserbehälters erfolgen automatisch nach Beendigung des Bades. Zur Ausrüstung gehören Automatik für Fernbedienung, stufenlose Temperaturwahl, energiesparende Leistungsaufteilung, elektronische Wasserstandsregelung und Niedrigwasserschutz, eingebautes Sicherheitsventil und Temperaturschutz, Magnetventile mit Schmutzfilter sowie einstellbare Dampfdüse. VA erzeugt kontinuierlich Dampf und bietet ungeachtet von Wasserqualität und Wasserstand stets die richtige Leistung.

Umschaltbar 1-/3-Phasen

Der kraftvolle, automatisch nachfüllende (2,5 Bar Mindestdruck) und spülende Dampfgenerator für große Dampfbäder. Stationärer Wasser-, Kanal-, und Stromanschluss (400V) erforderlich. Die Regelung erfolgt mit einem CC-Kontrollgerät von Tylö.

Bei größeren Kabinen können mehrere Generatoren mit einem Kontrollgerät betrieben werden. Standgerät.

Abmessungen:
L 570 x T 224 x H 485 mm

 

Tylö VA Dampfgenerator - 6 kW 

Tylö VA Dampfgenerator - 9 kW 

 

Tylö VA Dampfgenerator - 12 kW 

Tylö VA Dampfgenerator - 18 kW 

Tylö VA Dampfgenerator - 24 kW 

Dampfgenerator Auswahl 

Dampfbad Steuerung

Dampfbad Steuerung CC 10-3s

CC10-3, 3 Std. Badezeit und 10 Stunden Zeitvorwahl, 10-stufen-Led-Regelung. Die Steuerung kann für Generatoren von Tylö verwendet werden.

Maße: 150x100mm, Tiefe: 30mm. 

Dampfbad Steuerung  CC 10-10s

CC10-10, 10 Std. Badezeit - keine Zeitvorwahl, 10-stufen-Led-Regelung. Die Steuerung kann für Generatoren von Tylö verwendet werden. Maße: 150x100mm, Tiefe: 30mm.

Dampfbad Steuerung

Dampfbad Steuerung CC 50

  • manuelle oder automatische Ein-/Ausschaltung
  • umschaltbar zwischen 3 und 12 Std. Betriebszeit
  • deutliche Anzeige von Badetemperatur
  • Voreinstellung der Einschaltzeit
  • Codesperre zur Verhinderung unbefugter Änderung der eingestellten Werte
  • Speicherfunktion
  • automatischer oder manueller Ein-/Ausschalter für die Beleuchtung

Abmessungen:
130 x 190 x 27 mm

Dampfbad Steuerung

Dampfbad Steuerung CC 100

Technische Details:

  • manuelle oder automatische Ein-/Ausschaltung
  • umschaltbar zwischen 3 und 12 Std. bzw. Dauerbetrieb
  • 0 - 24 Std. Vorprogrammierung
  • Standby-Funktion, die zur drastischen Senkung der Energiekosten bei öffentlichen Anlagen führt.
  • eingebauter Wochenzeitschalter ermöglicht das Programmieren von Badezeiten und Temperaturen für sämtliche Tage eine Woche im voraus mit bis zu vier verschiedenen Einstellungen pro Tag
  • beleuchtete Anzeige informiert in 7 verschiedenen Sprachen über die Handhabung und Funktion des Kontrollgerätes
  • Codesperre
  • Beleuchtungsautomatik
  • Uhr
  • Speicherfunktion mit unbegrenzter Reserve bei evtl. Ausfall
Abmessungen:
130 x 190 x 40 mm
 

Weitere Dampfbad Selbstbau Zubehör auf Anfrage:
Dampfdüse, autom. Entkalker, Entkalkungsmittel, Dampfbad Türen, Dampfbad Licht,...

Alle Preise sind inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Versandkosten 

Wenn Sie Fragen zum Dampfbad Selbstbau haben - kontaktieren Sie uns!